Rufmord und Medienopfer

Sie sparen €11,50

Zustand: Sehr gut
Preis:
Verkaufspreis€10,50 Regulärer Preis€22,00

Beschreibung

Rufmord und Medienopfer
Die Verletzung der persönlichen Ehre
Schertz, Christian

ISBN: 9783861534242


Kartoniert

Herausgegeben von Schertz, Christian; Schuler, Thomas, 2. Aufl.
Deutsch
2008 - Ch. Links Verlag


Neue Ware, Mängelexemplar, Zustand: sehr gut

In der modernen Mediengesellschaft können mit gezielt gestreuten Gerüchten, aufgebauschten Nebensächlichkeiten oder falschen Tatsachenbehauptungen das Ansehen und eines Menschen schnell beschädigt oder gar zerstört werden. Oft erfolgen massive Eingriffe in die Privatsphäre. Zeitungs- oder Fernseh-Kampagnen betreffen nicht nur Prominente, sondern auch zufällig Beteiligte bei Katastrophen oder Entführungen. Sie werden zu Opfern sensationslüsterner Darstellung - teilweise mit schweren psychischen Folgen. 20 Autoren zeigen an exemplarischen Beispielen, welche Mechanismen im Hintergrund wirken, wo die Gefahren lauern und wie man sich gegebenenfalls wehren kann. Die ausgewiesenen Medienjournalisten und Presserechtsexperten plädieren für eine neue Medienkultur im Umgang mit der persönlichen Integrität und unterbreiten konkrete Vorschläge.

Gerüchte, Unterstellungen, gefälschte Bilder - Plädoyer für eine neue Medienkultur

Text vom Verlag.

Zahlungsinformationen

Apple Pay Google Pay Klarna Mastercard PayPal SOFORT Union Pay Visa

Ihre Zahlungsinformationen werden sicher verarbeitet. Wir speichern keine Kreditkartendaten und haben keinen Zugriff auf Ihre Kreditkarteninformationen.

Kostenvoranschlag für Versand

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Kürzlich angesehen